Direkt zum Inhalt

Die Frauen von Picasso

Überarbeitete Neuauflage!

Pablo Picassos Frauenbildnisse, die oft direkt durch seine Lebensgefährtinnen inspiriert wurden, gehören unbestritten zum Besten und Berühmtesten in seinem Werk. Picasso war besessen von Frauen, im Leben wie in der Kunst. Seine Ehefrauen und Lebensgefährtinnen waren nie nur die Frauen an seiner Seite, sondern immer auch seine Musen und Modelle. Sie teilten das Leben des Ausnahmekünstlers, beflügelten seine Arbeit, hinterließen Spuren in seinem Werk. Von ihm zur Muse erwählt zu werden hieß unweigerlich, selbst zum Kunstwerk und damit unsterblich zu werden. War es das, was diese Frauen antrieb, oft trotz besseren Wissens, um die Treulosigkeit des notorischen Frauenhelden seinem Werben nachzugeben und an seiner Seite zu bleiben? War es die Aussicht auf Ruhm, der Wunsch, die eigene Kreativität durch ihn zu befördern? Oder schlichtweg Liebe? Clemenz-Kirsch erzählt die spannenden Lebensgeschichten der wichtigsten Frauen im Leben Picassos, die ihm oft noch Jahrzehnte nach der Trennung die Treue hielten. Es ist zugleich eine Hommage an die herausragende Bedeutung, die diese Frauen im Leben des Künstlers Picasso einnahmen.

Artikelnummer: 978-3-86915-191-5
Preis: 18,00 € [D]
Ausstattung: Fadenheftung; Abbildungen
Einband: Halbleinen
Erscheinungstermin: 08. August 2019
Format: 12 x 19 cm
Lieferbar: sofort
Seiten: 144 S.
Reihe: blue notes 86

Gertraude Clemenz-Kirsch, geboren in Dresden, Studium an der Palucca-Schule Dresden, Institut für künstlerischen Tanz; Arbeit als Diplom-Bibliothekarin; Vortragstätigkeit und Reiseleiterin für Paris...

Die Lebensgeschichten der wohl wichtigsten Frauen Picassos spannend erzählt.
Kulturette

In ihrem kleinen feinen Büchlein stellt Gertraude Clemenz-Kirsch in sieben Porträts die wichtigsten Frauen Picassos vor. Dezent und ohne Voyeurismus. Die Autorin lässt allen Gerechtigkeit widerfahren.
Monika Melcher, Neues Deutschland

Die biografischen Porträts der sieben Frauen gewähren einen unaufdringlichen Einblick in das Privatleben bzw. in die sieben Leben des Malers.
Bettina Vogel von Frommannshausen, Titelmagazin