Direkt zum Inhalt

Veranstaltungsarchiv

1919. Das Jahr der Frauen

15.02.2019 - 18:00 Uhr
Literaturhaus Darmstadt
Kasinostraße 3
64293 Darmstadt

Lesung und Gespräch von und mit der Autorin Unda Hörner.

1919. Das Jahr der Frauen

14.02.2019 - 20:00 Uhr
Mediathek Mosbach
Gartenweg 9/1
74821 Mosbach

Lesung und Gespräch von und mit der Autorin Unda Hörner.

Rosa Luxemburg: Konformismus war ihre Sache nicht

14.02.2019 - 19:30 Uhr
Buchhandlung Wagner
Friedrich-Ebert-Straße 5
55218 Ingelheim am Rhein

Lesung und Gespräch von und mit der Autorin Simone Frieling aus ihrem Buch »Rebellinnen – Hannah Arendt, Rosa Luxemburg und Simone Weil«.

Drei außergewöhnliche Frauen

12.02.2019 - 18:30 Uhr
Synagogenzentrum Jüdische Gemeinde Mainz K. d. ö. R.
Synagogenplatz 1
55118 Mainz

Lesung und Gespräch von und mit der Autorin Simone Frieling.

Rosa Luxemburg, Hannah Arendt und Simone Weil waren sensibel, selbstbewusst, begabt und temperamentvoll, sie stammten aus assimilierten jüdischen Familien und wuchsen mehrsprachig auf. Ihre Hauptdisziplin war und blieb lebenslang die leidenschaftliche Konzentration auf das Geistige. Modern und aufgeklärt stellten sich alle drei den großen sozialen, politischen, philosophischen und religiösen Fragen ihrer Zeit und handelten kompromisslos nach ihrer Überzeugung.

1919. Das Jahr der Frauen

03.02.2019 - 11:30 Uhr
Werkbund Galerie
Goethestraße 13
10632 Berlin

Buchbesprechung und Neujahrempfang. Christoph Stölzl spricht mit Unda Hörner über ihr Buch.

Vier außergewöhnliche Frauen

31.01.2019 - 18:00 Uhr
Ernst-Bloch-Zentrum
Walzmühlstraße 63
67061 Ludwigshafen am Rhein

Lesung und Gespräch über Rosa Luxemburg, Hannah Arendt, Simone Weil und Karola Bloch mit der Autorin Simone Frieling.

Rosa Luxemburg: Revolutionärin und Humanistin

29.01.2019 - 18:00 Uhr
Landeszentrale für politische Bildung
Taunusstraße 4-6
65183 Wiesbaden

Lesung und Gespräch von und mit der Autorin Simone Frieling.

 

Bekannt wurde sie als politische Agitatorin. Von ihren Gegner als "Blutige Rosa" geschmäht, war sie doch von einem tiefen Humanismus geprägt. Sie warnte die Deutschen vor dem Krieg und kam dafür ins Gefängnis. Vier Jahre - fast bis zu ihrem Tod - war sie inhaftiert. Die Briefe, die sie in der Zeit schrieb, zeigen sie als sensible und kluge Schriftstellerin.Ihr Handeln war geleitet von höchsten moralischen Ansprüchen; nicht Anpassung an gegebene Verhältnisse war ihre Sache, sondern Auflehnung gegen unhaltbare Zustände. Ihr Denken zielte nicht auf Versöhnung ab, sondern auf scharfe Analyse und Kritik. Halbheiten kannte sie nicht, immer ging es ihr ums Ganze. Das machte den Umgang mit ihr nicht einfach. Die Schmähungen, die sie zu Lebzeiten ertragen musste, waren so vielfältig wie die Legendenbildungen nach ihrem Tod. Sicher ist, dass Rosa Luxemburg eine außergewöhnliche Frau war, die ein außergewöhnliches Leben geführt hat.  

Rosa Luxemburg ist auf besonders brutale Weise in einer politisch aufgeheizten Stimmung kurz nach Ende des Ersten Weltkriegs ermordet worden. Mein Buch ist ein Plädoyer, den Menschen – die Frau – hinter der Politikerin zu sehen. Insofern ist es auch und vor allem ein Plädoyer für Menschlichkeit im Umgang mit politisch Andersdenkenden. 

 

1919. Das Jahr der Frauen

27.01.2019 - 16:00 Uhr
Stadtbibliothek Neu-Isenburg
Frankfurter Str. 152
63263 Neu-Isenburg

 

Lesung und Gespräch von und mit der Autorin Unda Hörner.

Königinnen

25.01.2019 - 18:30 Uhr
Café Princess Cheesecake
Knesebeckstraße 32
10623 Berlin

Die Autorinnen Daniela Sannwald und Christina Tilmann lesen aus ihrem Sachbuch „Königinnen: Macht und Mythos“ und geben einen Einblick in die Entstehung des Buches. Die Verlegerin Sascha Nicoletta Simon wird den Abend moderieren.

Es erwarten Sie unsere beliebten süßen und salzigen Kreationen aus unserer Patisserie, eine Auswahl erlesener Weine und vieles mehr. Im Teilnahmebeitrag von 15 Euro sind bereits ein süßes oder herzhaftes Petit Fours und ein Glas Secco enthalten.

Anmeldung per E-Mail an: info@princess-cheesecake.de.

1919. Das Jahr der Frauen

24.01.2019 - 19:30 Uhr
Kurt-Tucholsky-Literaturmuseum
Mühlenstraße 1
16831 Rheinsberg

Lesung und Gespräch mit der Autorin Unda Hörner.