Direkt zum Inhalt

Liebe mich!

Erich Maria Remarque und die Frauen
Sachbuch

Frauen spielten die Hauptrolle im Leben von Erich Maria Remarque (1898-1970). Alle begehrten den erfolgreichen Schriftsteller und auch er konnte nicht ohne sie leben, weder im schrillen Berlin der Zwanzigerjahre, noch im schweizerischen Exil, in Hollywood oder New York. Stets schwankte der Autor zwischen zwei Frauentypen - den kühlen Blonden, wie Marlene Dietrich, mit der ihn eine dreijährige glühende Liebesbeziehung verband, und den leidenschaftlichen Brünetten, wie seine dritte Ehefrau Paulette Goddard. In seinen Romanen erweist er sich als Kenner der weiblichen Seele. Gabriele Katz stellt in 12 kenntnisreichen Portraits die wichtigsten Frauen im Leben von Erich Maria Remarque vor und zeigt, wie eng Remarques Leben und Werk miteinander verwoben sind.

Artikelnummer: 978-3-86915-158-8
Preis: 16,80 € [D]
Ausstattung: Fadengeheftet
Einband: Halbleinen
Erscheinungstermin: 13. März 2018
Format: 12 x 19 cm
Lieferbar: sofort
Seiten: 144 S.
Reihe: blue notes Nr. 72

Gabriele Katz studierte Kunstgeschichte, Geschichte und Germanistik in Tübingen und Berlin, promovierte in Kunstgeschichte und lebt heute als freie Autorin in der Nähe von Stuttgart. Bei ebersbach...

»Sehr gut recherchiert.« Hans Helmut Prinzler, hhprinzler.de

»Katz schreibt darüber in einer sehr dichten Sprache. Sehr klug, sehr gelehrt. Und sie macht damit Lust, Remarques Romane vor diesem Hintergrund wieder zu lesen.« Heilbronner Stimme

»Das biographische Porträt von Gabriela Katz überzeugt durch seine stimmige Mischung aus kompakter Erzählweise und ausführlichen Zitaten, in denen sowohl Remarque als auch seine jeweiligen Geliebten ausführlich zu Wort kommen.« RP Online

»Bewegendes Portrait über die Notwendigkeit und Abgründe der Liebe.« Neue Presse

»Kompakt, detailreich und spannend geschrieben.« Karsten Koblo, aus-erlesen.de 

»Ich liebe die #bluenotes  Reihe aus dem Ebersbach&Simon Verlag, die so wunderbar kurz und knackig erzählen. So tut es auch das Buch von Gabriele Katz.« superheldliestgern