Direkt zum Inhalt

Kurtisanen, Konkubinen & Mätressen

Hochwertig ausgestatteter Text-Bildband

Jahrhundertelang haben Frauen und Männer ihre Körper für Geld, Macht und gesellschaftlichen Aufstieg hingegeben und sind dabei geliebt und verehrt oder verachtet und verteufelt worden. In 18 Porträts von berühmten und berüchtigten Persönlichkeiten – darunter auch zwei Männer – schlagen die Autoren einen großen Bogen von der Antike, dem alten Indien und klassischen Rom über Renaissance, Aufklärung und Belle Époque bis in die Moderne: Von Aspasia und Messalina über Ninon de Lenclos, Madame de Pompadour und Marie Duplessis bis hin zu Rosemarie Nitribitt, Christine Keeler und Domenica Niehoff, nicht zu vergessen Vaclac Nijinski und Jean Genet. Ein schillernder Streifzug durch Kultur und Geschichte des ältesten Gewerbes der Welt.

Artikelnummer: 978-3-86915-133-5
Preis: 24,95 € [D]
Ausstattung: Schutzumschlag, Fadenheftung, vierfarbig mit ca. 80 Abbildungen
Einband: Gebunden
Erscheinungstermin: 15. August 2016
Format: 19 x 26 cm
Lieferbar: sofort
Seiten: 128 S.

Mit ihren knapp dreißig Büchern, unzähligen Essays und Beiträgen in Presse und Hörfunk, ihren – stets undogmatischen – Schriften zur Frauenemanzipation, Geschlechterfragen und Sexualität sowie mit...

Ingo Rose studierte Wirtschaftswissenschaften und arbeitet als Sachbuchautor und Trainer. Seine Themen sind Wirtschaft, Kommunikation und das Geschlechterverhältnis. Gemeinsam mit Barbara Sichtermann...

»Es ist ein Coffee-Tabel- Buch, das man gern in die Hand nimmt: kompakt, starke Bilder werfen den Leser unmittelbar in die Szene … Doch voyeuristisch ist dieser Text nicht. Im Gegenteil. Er ist eine kulturhistorische Skizze. Es ist ein Buch das von Menschen erzählt, die Sex als legitimes Mittel sehen, um an Geld, an Macht und oft auch an Bildung zu kommen und so ihrem Leben neue Möglichkeiten zu eröffnen. Der Mut den sie dabei an den Tag legen, über die Grenzen der Konvention hinweg einen eigenen Weg zu gehen, ist beeindruckend. In diesem Sinn ist Barbara Sichtermann und Ingo Rose ein sehr feministisches Buch gelungen.«
Julia Riedhammer, Deutschlandradio Kultur
 
»Es ist ein Buch, das voller Überraschungen steckt.«
Karsten Koblo, aus-erlesen
 
»Witz, Esprit und ihre besondere Lust an dialektischem Denken kennzeichnen Sichtermanns Arbeiten.«
Journalistinnenbund.de
 
»Dieser Band schlägt mit 15 Porträts in Text und Bild den Bogen von der Hetäre Aspasia im klassischen Athen bis zur heute 74-jährigen Christine Keeler.« NZZ am Sonntag
 
»Barbara Sichtermann und Ingo Rose zeigen die Verflechtungen von Erotik und Gesellschaft.« Stefan Hauck, börsenblatt
 
»Ingo Rose porträtiert 18 berühmte Persönlichkeiten, die durch ihre Verführungskünste viel Macht erlangten.« BÜCHER Magazin
»Eine Suche nach Glück und Anerkennung zwischen Moral und Doppelmoral.« Eva Gogala, KURIER Freizeit