Direkt zum Inhalt

Auf Landart

Roman

Judith kehrt aus der Großstadt in ihren Heimatort zurück zu ihrer älteren Halbschwester Marie, die den Ort ihrer Kindheit nie verlassen hat - ein kleines idyllisches Städtchen im Kraichgau, in dem sich kurz nacheinander fünf mysteriöse Todesfälle ereignen. Den Anfang macht der alte Bürgermeister, den der Tod im kommunalen Klärbecken ereilt. Den stellvertretenden Bürgermeister findet man leblos im Affenkäfig, den Sägewerksbesitzer im vollgelaufenen Keller. Der Sohn des Turnwarts wird vom Auto überfahren und der Fluramtsleiter stirbt an einer Fischgräte. Bis auf eine Ausnahme kommen ausschließlich Golfplatzbefürworter zu Tode. Der Plan, einen Golfplatz anzulegen, erhitzt die Gemüter. Auch Judiths und Maries Garten, der von beiden liebevoll gehegt und gepflegt wird, soll dem Golfplatz zum Opfer fallen. Ein Verdacht scheint auf, aber die beiden Schwestern verbindet ein anderes Geheimnis. Gepeinigt von düsteren Kindheitserinnerungen, trifft Judith auf eines verschworene Gemeinschaft politischer Intrigen und bürgerlicher Doppelmoral …

Artikelnummer: 978-3-86915-020-8
Preis: 18,00 € [D]
Ausstattung:
Einband: Engl. Broschiert
Erscheinungstermin: 15. März 2010
Format: 13 x 21 cm
Lieferbar: zur Zeit leider nicht
Seiten: 288 S.
Reihe: Collection LaVie

El.vira Richter, geb. im Kraichgau in Baden-Württemberg, studierte Kunst und Kommunikationsdesign in Washington D.C. Nach einer Hospitanz beim SWR, Ressort Kultur, gründet sie das PR-Büro c-lab und...

Die Geschichte ist leicht lesbar und gespickt mit anwendbaren Kochrezepten.
Marianne de Mestral, pszeitung, Zürich

Eine spannende Mischung aus Krimi, (italienischem) Kochbuch und Milieustudie gelungen. Eine überzeugende Darstellung des badischen Landlebens in einer frechen Sprache und in einer frechen Sprache, die sich wohltuend aus dem Einheitsbrei der meisten Regionalkrimis heraushebt.
Mannheimer Morgen

Neben den kriminalistischen Zutaten kann der Leser bei der feinsinnigen Milieustudie auch vielfältige kulinarische Einlagen goutieren, denn im Kraichgau wird bekanntlich gern gekocht. „Auf Landart“ ist ein Leseerlebnis besonderer Güte, das auch außerhalb von Östringen seinen Platz im Bücherregal finden sollte.
Michael Hübl, Badische Neueste Nachrichten

Eine genau beobachtete Zeichnung menschlicher Schwächen, Eitelkeiten und Charaktereigenheiten, eine geradezu liebevoll ausgemalte Schilderung all jener Landschaften, die dem Kraichgau den etwas pompösen Titel „Badische Toscana“ eingetragen haben. Ein ebenso spannender wie atmosphärisch dichter Roman.
Pforzheimer Zeitung